Ausbildung in Fremdsprachenberufen

Eine Ausbildung im Berufsfeld Fremdsprachen eröffnet Ihnen vielseitige, interessante und vor allem zukunftssichere Berufsperspektiven.

Neben der fundierten fremdsprachlichen Qualifikation werden Ihnen auch eine qualifizierte Ausbildung im kaufmännischen Bereich und IT Bereich sowie in der Verwaltungskunde geboten.

Diese Mehrfachqualifikation wird in der Wirtschaft, in nationalen und internationalen Verbänden und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie im Dienstleistungssektor vermehrt gesucht.

Diese Fremdsprachenausbildungen bieten wir in Heidelberg an:

Fremdsprachenkorrespondent*in

Staatlich anerkannte Berufsausbildung mit Englisch und bis zu zwei weiteren Fremdsprachen, erhöhen Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

mehr 

Fremdsprachenkorrespondent*in Chinesisch

Als einzige Schule in Baden-Württemberg und eine von nur dreien in ganz Deutschland bilden wir staatlich anerkannte Fremdsprachenkorrespondenten:innen Chinesisch aus.

mehr

Fremdsprachenkorrespondent*in Japanisch

Gehobene fremdsprachliche Kenntnisse sowie erweitertes Wissen um die wirtschaftlichen, landeskundlichen und interkulturellen Verhältnisse japanischen Sprachraums

mehr

Fremdsprachenkorrespondent*in Russisch

Die staatlich anerkannte Ausbildung wird in Kombination mit einer, zwei oder drei weiteren Fremdsprachen angeboten.

mehr

Übersetzer*in

Praxisnahe und marktgerechte Weiterbildung in Englisch, Spanisch und Französisch. Abschlüsse staatlich anerkannt oder IHK geprüft.

mehr 

Europasekretär*in

Der Klassiker: Europasekretär:innen sprechen Englisch, Französisch und Spanisch und sind dank ihrer staatlich anerkannten Berufsausbildung branchenübergreifend gefragt.

mehr 

Welthandelskorrespondent*in

Ein besonderes Augenmerk verdient die Ausbildung zur Welthandelskorrespondent*in, hier lernen Sie vier Fremdsprachen und werden nach zwei Jahren über Sprachkompetenzen von mindestens B1 bis zu C1 verfügen.

mehr 

FAQ - Häufige Fragen rund um die Fremdsprachenausbildungen

Bis wann muss man sich anmelden?

Es gibt keinen Bewerbungsschluss. Die Anmeldungen sind ganzjährig möglich.

Bitte beachten Sie jedoch, dass die Ausbildungsgänge frühzeitig voll sein können.

Wie groß sind die Klassen?

In unseren Klassen lernen durchschnittlich 24 Schülerinnen und Schüler.

Sind die Ausbildung und der Abschluss staatlich anerkannt?

Selbstverständlich sind unsere Ausbildungen + Abschluss, für die gängigsten Sprachen, staatlich anerkannt.
In allen anderen Sprachen ist teilweise eine IHK-Prüfung sowie ein F+U Zertifikat möglich - wir beraten Sie gerne.

  • Fremdsprachenkorrespondent*in Englisch – staatlich anerkannt
  • Fremdsprachenkorrespondent*in Englisch + Französisch/Spanisch/Japanisch/Russisch/Chinesisch – staatlich anerkannt
  • Europasekretär*in – staatlich anerkannt
  • Welthandelskorrespondent*in Englisch-Französisch-Spanisch + Chinesisch/Japanisch/Russisch – staatlich anerkannt
  • Übersetzer*in Englisch, Spanisch oder Französisch – staatlich anerkannt

 

Was ist der Unterschied zwischen Fremdsprachenkorrespondent*in, Europasekretär*in und Welthandelskorrespondent*in?

Der Titel Europasekretär*in ist geschützt und umfasst nur die Sprachkombination Englisch, Französisch und Spanisch.

Fremdsprachenkorrespondent*innen können zum obligatorischen Englisch eine, zwei oder drei weitere Sprachen aus unserem Angebot frei wählen.

Die Ausbildung als Welthandelskorrespondent*in umfasst vier Sprachen.

Wie liegen die Unterrichtszeiten? Was bedeutet „Vollzeit“?

Der Unterricht findet von montags bis freitags von 8:00 – 18:00 Uhr statt (je nach Ausbildungsgang).

Die Übersetzer- bzw. Dolmetscher-Ausbildung findet montags bis freitags von 12:30 – 18:30 Uhr statt. Somit handelt es sich um eine vollzeitschulische Ausbildung.

Was muss ich tun, wenn ich mich anmelden möchte?

Wir benötigen das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular, einen lückenlosen, tabellarischen Lebenslauf, Kopien Ihrer letzten Zeugnisse, zwei Passfotos neueren Datums und evtl. Tätigkeitsnachweise.

Wir möchten unsere Bewerber außerdem in einem persönlichen Gespräch kennenlernen.

Wie sind die Ferien geregelt?

Sie haben Ende Februar 2 Wochen Ferien (Semesterwechsel), 1 Woche Osterferien, 4 Wochen Ferien im August sowie 3 Wochen Ferien von Dezember – Januar.

Was kostet die Ausbildung?

Wir sind eine private Schule und müssen zur Deckung unserer Kosten Schulgebühren erheben.

Diese sind von Ausbildungsgang zu Ausbildungsgang verschieden ­- bitte informieren Sie sich direkt auf der Seite der jeweiligen Ausbildung:

Wann beginnen die Ausbildungen?

Alle unsere Ausbildungen beginnen jährlich am 1. Montag im September.

Kontakt

"Wir freuen uns auf Ihre Fragen und beraten Sie gerne!"

[Tina Gajdics, Beraterin der F+U Academy of Languages]

Beratung per Telefon: +49 (0) 6221 91 20 35

Anfrage absendenKuvert

Wir sind ausgezeichnet!

Die F+U Academy of Languages steht für Qualität! Wir sind schon mehrmals mit dem ST Star Award, dem iStudy Award und dem Excellence Award ausgezeichnet worden.

Mehr erfahren...